SCHULE-TANZT

Projekt des Landesverbandes Sachsen im Bundesverband Musikunterricht

Regeln

Allgemeine Regeln

  1. Schulteams treten mit ihren für den Tanzwettbewerb gestalteten Stücken in fairem schulischen Wettbewerb an.
  2. Die Stücke sind maximal 8 Minuten lang.
  3. Alle Teilnehmer müssen Lernende der Schule und zwischen 10 und 18 Jahre alt sein.
  4. Die Teams können 20 – 110 Tänzerinnen und Tänzer sowie 15 Techniker umfassen, insgesamt aber maximal 120 Lernende.
  5. Das Stück muss in Schulveranstaltungen von Lernenden unter Leitung schulischer Lehrpersonen entstanden sein.
  6. Die Schulleiterin bzw. der Schulleiter der Schulteams muss der Veranstaltung als Schulveranstaltung zugestimmt haben. Die Schulteams sind verantwortlich für ihr Verhalten im Veranstaltungshaus. Aufsicht wird in Absprache mit dem Veranstaltungsleiter auch für Teilnehmer anderer Schulen mit übernommen.
  7. Rauchen, Alkohol und andere Drogen sind am Tag der Aufführung verboten.  Verstößt ein Teilnehmer dagegen, wird er ausgeschlossen.
  8. Werbung ist nur dann gestattet, wenn sie zur Aufführung gehört. Kein Künstler darf aus oder im Zuschauerraum agieren. Maximal direkt vor der Bühnenkante ist eine kurze Aktion möglich.
  9. Den Teams steht eine 30minütige Probenzeit zur Verfügung, in der der Soundtrack zweimal abgespielt wird.
  10. Mögliche Verletzungen der Regeln sind dem Veranstaltungsleiter von SCHULE-TANZT sofort  zu melden. Er entscheidet über das weitere Vorgehen.

 

Bühnentechnik Regeln

  1. Der Veranstalter stellt Bühne, Licht- und Tontechnik zur Verfügung. Ein Verantwortlicher der Schulen steht mit Lichtplan und Soundtrack für die Techniker helfend bereit.
  2. Projektionen sind nur mit Technik der Teilnehmer erlaubt. Ein Stroboskop darf nur bis zu 10 sec lang verwendet werden.
  3. Es dürfen keine offenen Flammen oder Pyrotechnik verwendet werden. Körperöl, Puder, Konfetti, Glitter oder andere ähnliche Substanzen, die die Bühne glatt machen, sind nicht erlaubt.
  4. Kulissen müssen durch eine imaginäre Tür von  210x120 cm passen.
  5. Jeder Schule stehen maximal 4 min zum Auf- und Abbau zur Verfügung.
  6. Nur nicht einsatzfähige Waffen sind erlaubt.
  7. Tiere und Helium Ballons sind nicht erlaubt. Rollerblades, Rollerskates, Fahrräder, Skateboards o.ä. dürfen nicht verwendet werden.
  8. Die Kulissen und Dekorationen müssen schwer entflammbar und mit dem Veranstaltungsleiter abgestimmt sein (Höhe, Lagerung, Aufbau).

Förderung

„SCHULE-TANZT“ wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.