musisch-künstlerischen Bereich

Neuigkeiten aus dem musisch-künstlerischen Bereich

Musical Premiere

Geschrieben von Heiko Vogel

Grabstein-Kulisse und Kostüm der JuliaDie Schüler des Vertiefungskurses Kunst und Kultur gestalteten im Rahmen ihres Kurses das Musical "Shakespeare". Zum Boxdorfer Weihnachtsmarkt am 6. Dezember 2008 hatte es Premiere.

Ein Weihnachtsmarkt im Dauerregen ist eine denkbar schlechte Umgebung für eine Musicalpremiere, auch wenn die Bühne überdacht ist. Tapfer hielten dennoch zahlreiche Besucher vor der Bühne aus und tapfer spielten die Zehntklässler ihr in wochenlanger Arbeit entstandenes Stück. Mit über 30 Schauspielern, Musikern, Tänzern und Technikern war die Produktion recht aufwändig, so dass eine Aufführung in der traditionellen Heimstätte, der Schülerbühne, nahezu verpflichtend wirkt.

Für den nächsten Boxdorfer Weihnachtsmarkt werden wir aber das Konzept Musical zum Weihnachtsmarkt-Ausklang grundsätzlich überdenken.

Projekttreffen in Le Havre

Geschrieben von Heiko Vogel

Hof des Lycée Francois IerIm Rahmen unseres Comenius-Projektes "Künstlerisches Gestalten ohne Grenzen - ein E-Learning-Kurs" fand vom 22. bis 26. Oktober 2008 ein erstes Projekttreffen in Le Havre statt.

Im Mittelpunkt der Begegnung stand ein vertiefendes Kennenlernen der Projektpartner, insbesondere auch der Bedingungen und der Arbeit an unserer Partnerschule dem "Lycée Francois Ier". Im Rahmen des Treffens fanden verschiedene Unterrichtsbesuche u.a. von Musik-, Deutsch- und Englisch-Stunden statt, teilweise wurden unsere Lehrer sogar sofort in den Unterricht einbezogen.

Wichtiges Ergebnis des Projekttreffens ist die Festlegung der nächsten Schritte in unserem Projekt. So werden wir demnächst Musik gestalten, die von französischen Schülern tänzerisch gestaltet wird und wir werden musikalische Themen aus England, Frankreich und Deutschland zu neuen Stücken verarbeiten. Videokonferenzen zu diesen Themen sind schon vereinbart.

Konzert in der Musikhochschule 2008

Geschrieben von Beatrice Kuntzsch

Partiturausschnitt Das Abschlusskonzert des Projektes "Neue Musik erleben und gestalten" fand am 28. Mai 2008 im Saal der Dresdner Hochschule für Musik am Wettiner Platz statt.

Gemeinsam mit dem Komponisten Karsten Hennig entwickelten Schüler unserer Bandklasse 5 eine etwa 12minütige Komposition in Reflexion auf einen Konzertbesuch in der Hochschule im Januar. "Sanubaja", so der Titel, gliedert sich in vier Teile: In Ruhe - In Harmonie - In Gewirr - In Bewegung. Zum Abschlusskonzert des Projektes wurde sie vor einem begeisterten Publikum uraufgeführt.

Weiterlesen: Konzert in der Musikhochschule 2008

Wahlkurs Tanz ab Klasse 5

Geschrieben von Beatrice Kuntzsch

Tanz in Klasse 5Mit dem Start der Gemeinschaftsschule ist es für Schüler unserer Schule möglich geworden, dass die Schüler der 5. und 6. Klasse Tanz in ihren Stundenplan wählen können. Tanz ist hierbei ganz sportlich zu sehen und konzentriert sich besonders auf Jazz- und Poptanz. Etwas die Hälfte der Schüler nutzen diese Wahlmöglichkeit.

In einer ersten Bewährungsprobe nahmen Schüler unserer 5. Klassen in diesem Jahr sehr erfolgreich am Dresdener Rock Challenge teil. Erstmalig konnten wir unseren jüngsten Schülern diese Möglichkeit einräumen.

Bandklasse erfolgreich

Geschrieben von Beatrice Kuntzsch

Bandklasse beim EnsemblespielDie Bandklasse 5 hat sich erfolgreich eingespielt und kann inzwischen einige wunderschöne Stücke darbieten. Langsam finden sich auch immer mehr Schüler zu einer kleineren Formation zusammen.

Wöchentlich musizieren die Schüler 90 Minuten in der Bandklasse. Zunächst erfolgt in kleinen Gruppen Instrumentalunterricht. Es kann zwischen Saxophon, Keyboard, Gitarre, Bass und Schlagzeug gewählt werden. In diesem Teil werden einzelne Spieltechniken anhand von Beispielstücken besprochen. Im zweiten Teil erfolgt das Spielen im Ensemble. Hier musizieren alle Schüler gemeinsam.

Zusammenarbeit mit Smart

Geschrieben von Heiko Vogel

Tafelbild Notennamen und TastaturIm Rahmen einer Kooperation mit der Firma Smart-Technologies entwickelten wir verschiedene interaktive Tafelbilder für Smartboards. Von uns vorgestellt auf der Stuttgarter Bildungsmesse 2008 stehen diese Tafelbilder inzwischen weltweit zur kostenlosen Nutzung mit den modernen interaktiven Tafeln zur Verfügung.

Das Bild zeigt einen Teil der von Beatrice Kuntzsch und Heiko Vogel entwickelten Tafelbilder zu Noten, Treiklängen und Piano-Tastatur. Die Noten und die Tastatur sind bei Berührung der Tafel klingend. Die Tafelbider ermöglichen eine hervorragende Visualisierung im Unterricht.

Neue Musik erlenen und gestalten

Geschrieben von Heiko Vogel

Arbeit an unserer Komposition"Neue Musik erleben und gestalten" ist Teil des von der Bundeskulturstiftung geförderten Verbundprojekts "Klangnetz Dresden" und wird erstmals 2007/08 vom Institut für Neue Musik der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden durchgeführt. Die Initiatoren möchten mit diesem Projekt neue Impulse für die Vermittlung von Neuer Musik an Mittelschulen und Gymnasien im Raum Dresden setzen. Mit der Bandklasse sind wir dabei!

Weiterlesen: Neue Musik erlenen und gestalten

Musikunterricht mit Sequel

Geschrieben von Heiko Vogel

Musikunterricht mit SequelSeit Februar 2008 arbeiten wir im Musikunterricht (Im Foto Musikunterricht einer 5. Klasse im Musikzimmer) auch mit Steinbergs Software Sequel. Hier kann kreativ mit Samples gearbeitet werden. Schüller können so selbst Songs erstellen. Besonders intensiv arbeiten die Kurse "Sound" in Klasse 7 und "Musik und Computer" in Klasse 8 mit dieser Software.

Zusammenarbeit mit Inoage

Geschrieben von Heiko Vogel

virtuelle TastaturInoage das sind junge Dresdner Software-Entwickler. Sie entwickelten zum Beispiel die Software MAD zur Visualisierung von Musik im Musikunterricht. MAD hat ein völlig neues Konzept und ist unserer Zeit noch deutlich voraus, wir haben es getestet, wir nutzen es von Anfang an.

Weiterlesen: Zusammenarbeit mit Inoage

Neuer Keyboardraum

Geschrieben von Beatrice Kuntzsch

Leuchtendes Gelb und strahlende Gesichter erhellten nach den Weihnachtsferien das neue Keyboardzimmer an unserer Schule. Wir, Gewinner der SZ-Aktion „Tapetenwechsel“, nutzen in der letzten Woche zum ersten Mal unseren neu geschaffenen Raum für die Keyboarder der Bandklassen. Nicht wiederzuerkennen ist die ehemalige Lehrküche, die dank des 500€ Gutscheins und der Beratung des OBI Baumarktes Radebeul von Schülern und Musiklehrern zu einem Keyboardzimmer umgebaut wurde. Begeistert und mit den Worten: „Da bekommt man ja richtig gute Laune“ nahmen die Schüler die Keyboards in Beschlag.

 alte Schülerküche

 vorher der Renovierung

nach der Renovierung

 neuer Keyboardraum