allgemeiner Bereich

Neuigkeiten aus dem schulischen Leben, ohne speziellem Fachbereich

Schnuppertag 2010

Geschrieben von Heiko Vogel

SchnuppertagJedes Jahr ist es eine besondere Freude, Schüler der 4. Klassen umliegender Grundschulen zum Schnuppertag zu begrüßen. Mehr Schüler als wir wirklich im Sommer aufnehmen können, haben mit ihren Lehrern, aber auch mit Eltern oder Großeltern das Angebot genutzt.

In kleinen Gruppen besuchten die Grundschüler verschiedenen Unterricht und ließen sich die Möglichkeiten an unserer Schule vor allem von Schülern der 5. - 8. Klassen zeigen. So konnten sie u.a. auch Instrumente wie Keyboard, E-Gitarre, Bass oder Schlagzeug ausprobieren, am Computer arbeiteten und z.B. unsere E-Learning-Plattform kennen lernen, oder Eierkuchen backen. Im Bild zeigen z.B. Schüler des gymnasialen Bildungsganges den Umgang mit elektronischen Tafeln.

Tag der offenen Tür und Schnuppertag 2010

Geschrieben von Heiko Vogel

Kurfürst-Moritz-Schule im FrühjahrZur Vorbereitung der Schulanmeldungen 2010 bieten wir zwei Informationsveranstaltungen an:

Am 14. Januar 2010 können interessierte Grundschüler einen Vormittag an unserer Gemeinschaftsschule verbringen und aus nächster Nähe unsere Arbeit kennen lernen.

Für den 23. Januar 2010 laden wir Grundschüler mit ihren Eltern zum Tag der offenen Tür ein. Von 9 bis 12 Uhr können die Grundschüler ihre zukünftigen Lehrer kennen lernen und Eltern erhalten Informationen vor allem rund um die Besonderheiten unserer Gemeinschaftsschule.

Neue Schüler für Gemeinschaftsschule

Geschrieben von Heiko Vogel

Kurfürst-Moritz-SchuleAuch im kommenden Jahr dürfen wir an unserer Schule neue Gemeinschaftsschüler aufnehmen. Dies erklärte Kultusminister Roland Wöller in einem SZ Interview. Damit wird der Schulversuch bis mindestens 2015 an unserer Schule stattfinden können.

Die bisher gesammelten Erfahrungen geben Anlass zur Hoffnung, dass möglichst viele Elemente unserer erfolgreichen Arbeit von anderen Schulen übernommen werden dürfen. So wird Kultusminister Wöller im Interview der SZ auch mit der Überzeugung wiedergegeben, dass gute Erfahrungen der Gemeinschaftsschulen durchaus geeignet seinen, übernommen zu werden.

Wir freuen uns auf einen weiteren starken Jahrgang Gemeinschaftsschüler!

20 Jahre Wende in Moritzburg

Geschrieben von Heiko Vogel

KircheAm 27. Oktober vor 20 Jahren trafen sich Moritzburger Bürger zu einer nie dagewesenen Bürgerversammlung. Sie markiert die friedliche Revolution in der DDR für den Ort Moritzburg. Zum Wendegedenken gestalteten Schüler unserer Schule die Festveranstaltung mit.

Neben einer musikalischen Umrahmung durch unsere Band Last Level verlasen Pauline, Vivian und Damaris Texte, die Zeitzeugenberichte spiegeln. Sie wurden im Vorfeld der Gedenkveranstaltung von uns geschrieben.

1. Text: Der Doktor hat gesagt, die SED muss weg

Der Doktor hat das gesagt? Wo? In der Kirche? Hat er gar nicht? Er hat nur vom Führungsanspruch gesprochen? Du liebe Güte, was ist denn das, Führungsanspruch?
Und was damals so alles hochkochte. Überall gab es Aufbruch. In Polen und Tschechien rumorte es, Ungarn weigerte sich, flüchtende DDR-Bürger aufzuhalten. Viel Gesprächsstoff zur damaligen Zeit. Was war mit dem Trinkwasser? Es soll Lösungsmittel enthalten. – Das Trinkwasser giftig? Eine Bürgerinitiative bildete sich, es war eine Stimmung des „Wir machen nicht mehr alles mit“. Und dann auch noch die Wahl. Waren das überhaupt Wahlen? Diese Zahlen vom Mai 1989 konnten nicht stimmen. In der konstituierenden Sitzung des neuen Moritzburger Gemeinderates verlasen neue Gemeinderäte eine Erklärung. Viel Trubel und Aufregung gab es drum herum. Aber es konnte so nicht weiter gehen.

Weiterlesen: 20 Jahre Wende in Moritzburg

Job-Shadowing an der Wildern School

Geschrieben von Beatrice Kuntzsch

Job-Shadowing GruppeFür eine Woche waren fünf Lehrer unserer Schule zum Job-Shadowing an der Partnerschule im englischen Hedge End/Southampton.

Job-Shadowing heißt englische Kollegen in ihrer Arbeit begleiten und dabei jede Menge Erfahrungen sammeln. So war die Woche randvoll gefüllt und verging wie im Fluge. Nicht nur Einblicke in die Unterrichtsgestaltung wurden gewährt, sondern rund um das gesamte Funktionieren der Schule z.B. in die Schülermitgestaltung, die Unterrichtsplanung, Erziehungsarbeit usw.

Voller Ideen und Motivation landeten die Teilnehmer wieder in der Heimat und freuen sich auf die Verwirklichung mancher Träume.

Historienspiel, ein großer Erfolg

Geschrieben von Heiko Vogel

Historienspiel 2009Das Historienspiel 2009 war wieder ein großer Erfolg und eine tolle Gemeinschaftsleistung an unserer Schule.

Rund 250 Schüler waren beteiligt, als wir am heutigen Abend das Stück "eine venezianische Nacht" aufführten. Mehrere hundert Besucher bestaunten das diesjährige Stück. Zu einem fiktiven Maskenball am Hofe Augusts des Starken versammelten sich die Mätressen des Königs und deren Geschichte stand in diesem Jahr im Zentrum unseres Spiels.

Erstmalig fand die Aufführung in diesem Jahr vor der Kulisse des Moritzburger Schlosses statt. Der große Erfolg lässt vermuten, das dies in Zukunft immer so sein wird.

Einladung zum Historienspektakel

Geschrieben von Heiko Vogel

Historienspiel 2008Nachdem unser diesjähriges Historienspiel wegen Filmaufnahmen am Fasanenschlösschen verschoben werden musste, steht nun ein neuer Termin fest. Wir laden für den 17. September 2009 ein. Beginn ist 18 Uhr.

Zunächst begrüßen wir unsere Besucher zu einem kleinen historischen Markt. Von der Kerzenwerkstatt bis zum Räucherfisch wartet eine bunte Vielfalt auf interessierte Gäste. Ab 19 Uhr spielen wir dann wieder Szenen aus der sächsischen Geschichte, in diesem Jahr unter dem Motto: eine venezianische Nacht.

Besucher sind herzlich zu einem hoffentlich schönen warmen Septemberabend vor prächtiger Kulisse eingeladen.

Die neuen 5er für das Schuljahr 2009/10 sind da!

Geschrieben von Heiko Vogel

Mit dem heutigen 10. August hat das Schuljahr 2009/10 begonnen und gleich richtig an Fahrt gewonnen.

Mit einem kleinen Programm wurden zunächst die neuen Schüler der 5. Klassen begrüßt. Drei Bands von Schülern der 6. Klassen präsentierten in unterschiedlichen Besetzungen zunächst Songs, die sie in der Bandklasse 5 spielen gelernt hatten. Die Theatergruppe unter Leitung von Heidrun Reich zeigte danach eine tierische Gerichtsverhandlung. Die traditionelle Vorstellung der Lehrer der Schule bildete den Abschluss dieser Begrüßung.

Während die neuen Schüler nun zur Besichtigung des Schulgebäudes von ihren Klassenleitern übernommen wurden, trafen sich alle Schüler der 6. bis 10. Klassen in ihrem Klassenzimmer. Neben den neuen Stundenplänen war der in diesem Schuljahr beginnende Ausbau der Schule ein wesentliches Thema. So sind die räumlichen Veränderungen während der Bauphase bereits im neuen Stundenplan berücksichtigt.

Inzwischen läuft unser Schulversuch Gemeinschaftsschule im 3. Jahr, damit sind deutlich über die Hälfte unserer Schüler Gemeinschaftsschüler. Der Jahrgang 7 erfährt in diesem Jahr die umfangreichsten Neuerungen. So wird erstmalig in Mathematik, Englisch und Französisch auch äußerlich differenziert. Weiter optimiert ist auch das Zusammenspiel von Unterricht und individueller Förderung. Gerade hier erwarten wir in diesem Jahr deutliche Impulse.

Jahreszeugnisse 2009 - Ferien

Geschrieben von Heiko Vogel

SchultürmchenGute, teilweise hervorragenden Leistungen konnten die Lehrer unserer Schule den meisten Schülern zum Schuljahresende auf ihren Zeugnissen bestätigen. So dürften die Ferien für die meisten Schüler auch eine sehr verdiente Erholungspause sein.

Am 10. August startet dann die Schule wieder, 8:00 Uhr für die neuen 5. Klassen und die begrüßenden Schüler der 6. Klassen, und 9:00 Uhr mit allen übrigen Schülern. Die neuen Schüler werden mit einem kleinen Programm auf der Schülerbühne begrüßt.

Mit dem neuen Schuljahr werden an der Schule die Gemeinschaftsschulkassen überwiegen, der wesentliche Umbau zur Gemeinschaftsschule ist vollzogen, das Konzept greift und der im Februar beginnende Ausbau der Schule wird die noch fehlenden äußeren Rahmenbedingungen schaffen.

Eine venezianische Nacht

Geschrieben von Heiko Vogel

MaskenUnter dem Motto "eine venezianische Nacht" standen in diesem Jahr die Tage des fächerverbindenden Unterrichts in der letzten Schulwoche.

In kleinen Projektgruppen wurde intensiv an der Vorbereitung des diesjährigen Historienspiels gearbeitet. Trotz unterschiedlichster Akzente in den Gruppen, von der Kerzenwerkstatt bis zu historischen Tänzen, vereinte eine Tätigkeit doch. Es wurden für das gemeinsame Spiel Masken gebastelt.

Das traditionelle Historienspiel vor dem Moritzburger Fasanenschlösschen findet in diesem Jahr erst im neuen Schuljahr statt. Noch ist wegen Filmaufnahmen am Fasanenschlösschen unklar, wann wir mit ca. 270 Schülern sächsische Geschichte zum Leben erwecken. Eingeladen sind dann aber alle, die einen stimmungsvollen Abend mit einem Blick in die sächsische Geschichte erleben wollen.