allgemeiner Bereich

Neuigkeiten aus dem schulischen Leben, ohne speziellem Fachbereich

Ein Handtuch wurde umgebracht. War´s der Schwamm?

Geschrieben von Heidrun Reich

Am vergangenen Donnerstag, dem 11.12., erlebten die beiden 5. Klassen etwas Besonderes. " Ein Handtuch wurde umgebracht. War´s der Schwamm?"

Das Theater Junge Generation führte das Stück " Wenn Jürgen kommt " von Jonas Knecht und Markus Joss, ein Objekttheater im Klassenzimmer, vor den Fünftklässlern auf. Voll Spannung und mit viel Spaß verfolgten die Kinder die Handlung um den Detektiv Jürgen, der die Stühle zum Reden bringt und beim Verhör den Mülleimer in die Zange nimmt. An dem anschließenden Gespräch mit der Theaterpädagogin beteiligten sich die Mädchen und Jungen aktiv und und zeigten bei der spielerischen Auseinandersetzung mit dem Thema des Stücks, wie gut sie die dargestellte Problematik verstanden hatten.


Sie ernteten dadurch ein dickes Lob von Schauspieler und Theaterpädagogin, die von unseren Schülern begeistert waren.

Tag der offenen Tür und Schnuppertag 2008

Geschrieben von Heiko Vogel

Kurfürst-Moritz-Schule im FrühjahrZur Vorbereitung der Schulanmeldungen 2009 bieten wir zwei Informationsveranstaltungen an:

Am 8. Januar 2009 können interessierte Grundschüler einen Vormittag an unserer Gemeinschaftsschule verbringen und aus nächster Nähe unsere Arbeit kennen lernen.

Für den 24. Januar 2009 laden wir Grundschüler mit ihren Eltern zum Tag der offenen Tür ein. Von 9 bis 12 Uhr können die Grundschüler ihre zukünftigen Lehrer kennen lernen und Eltern erhalten Informationen vor allem rund um die Besonderheiten unserer Gemeinschaftsschule.

Projekt Schule und Zeitung gestartet

Geschrieben von Heiko Vogel

Projekt Schule und ZeitungMit einem Besuch eines Fotografen der Sächsischen Zeitung wurde das Projekt Schüler und Zeitung 2008 an unserer Schule gestartet.

Vier Wochen lang werden unsere Schüler in der Lernzeit nach dem Mittag und in Unterrichtsprojekten die SZ lesen können, eigene Artikel schreiben und Vergleiche zu anderen Zeitungen ziehen können.

Durch die Sächsische Zeitung werden im Rahmen des Projektes täglich Zeitungen in Klassenstärke zur Verfügung gestellt. Bereits das vierte Jahr in Folge nehmen wir am Projekt teil.

Start des Comenius Projektes

Geschrieben von Heiko Vogel

VideokonferenzMit einer ersten Videokonferenz aus dem Klassenraum startete unser Comenius Projekt "Künstlerisches Gestalten ohne Grenzen – ein E-Learning-Kurs" am 29.09.08.

Trotz Problemen mit der Tonqualität gelang die Bildübertragung gut, so dass die gemeinsame Eröffnung des Projektes gelingen konnte. Anwesend waren neben Jörg Töpfer, Schulleiter unserer Schule, die projektführenden Lehrer Beatrice Kuntzsch und Heiko Vogel, Schülerräte unserer Schule und zahlreiche schon im Anfangsstadium in das Projekt einbezogene Schüler.

Weiterlesen: Start des Comenius Projektes

Comenius-Schulpartnerschaft

Geschrieben von Heiko Vogel

Logo der Comenius-ProjekteUnser Projekt "Künstlerisches Gestalten ohne Grenzen – ein E-Learning-Kurs" hat die Europäische Kommission überzeugt und wird bis 2010 von der EU im Rahmen der Comenius-Schulpartnerschaften gefördert. Mit unseren Partnerschulen in England (Wildern-School, Hedge End, Southampton) und Frankreich (Lycée Régional François Ier, Le Havre) werden wir so in den nächsten Jahren eine noch engere Zusammenarbeit aufbauen können. Gestartet wird das gemeinsame Projekt im Rahmen einer Videokonferenz aus dem Klassenraum heraus am 29. September 2008.

Weiterlesen: Comenius-Schulpartnerschaft

Die neuen Gemeinschaftsschüler sind da!

Geschrieben von Heiko Vogel

die neuen SchülerMit Beginn des Schuljahres 2008/09 besuchen 56 neue Schüler die beiden 5. Klassen unserer Schule. Im Rahmen des Schulversuches Gemeinschaftsschule werden sie unabhängig von ihrer Bildungsepfehlung "Gymnasium" oder "Mittelschule" gemeinsam unterrichtet. Etwa die Hälfte von ihnen wird nach der 9. Klasse direkt an unser Partnergymnasium Luisenstift Radebeul wechseln und dann drei Jahre später das Abitur machen. Die anderen werden in der 10. Klasse einen hoffentlich guten Realschulabschluss an unserer Schule bestehen.

Mit diesem Jahrgang geht unser Schulversuch in sein zweites Jahr. Nachdem die ersten Gemeinschaftsschüler im letzten Schuljahr die Erwartungen deutlich übertroffen hatten, sind wir natürlich sehr gespannt auf unsere Neuen! Das Wahlverhalten ist schon jetzt für uns eine spannende Herausforderung: Fast alle Schüler wollen Französchisch als zweite Fremdsprache schon ab Klasse 5 belegen und nahezu alle wollen in der Bandklasse Saxophon, Bass, Keyboard, Schlagzeug oder Gitarre spielen.

Wir wünschen unseren neuen Schülern eine schöne, von Erfolgen und Anerkennung geprägte Schulzeit!

Das neue Schuljahr ist vorbereitet

Geschrieben von Heiko Vogel

TreppenhausDie Vorbereitungen für das Schuljahr 2008/09 sind abgeschlossen. 23 Lehrer werden an unserer Schule ca. 270 Schüler unterrichten. Intensiv haben sie sich auf das neue Schuljahr vorbereitet. Auch am Schulhaus gibt es positive Veränderungen. Zwei Klassenzimmer wurden renoviert, verschiedene neue Möbel angeschafft und die Zahl der Smartboards ist auf 7 gewachsen. Damit kann in einem Großteil der Schule diese moderne Technik genutzt werden. Außerdem wurde das Computersystem auf den neuesten Stand gebracht und verschiedene Lernprogramme installiert. So können neben der schulischen E-Learning-Umgebung auch Netzwerkversionen von Lernprogrammen für Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch und Geografie genutzt werden.

Die Genehmigung der Fördergelder für den Ganztagesbereich lässt den Ausbau und die Fortführung unserer Angebote zu, die inzwischen von über der Hälfte unserer Schüler genutzt werden. Schwerpunkt in diesem Jahr ist die Stärkung der Lernzeit, einer Freiarbeitszeit mit der Möglichkeit der Hilfe-Nutzung vom Fachlehrer. Sie ist für die 5. und 6. Klasse verbindlich, für alle älteren Schüler eine Möglichkeit.

Stark gewachsen ist das Interesse am Französisch-Unterricht ab Klasse 5 und an der Teilnahme an der Bandklasse. Z.B. wollen nahezu alle Schüler der 5. Klasse diese Angebote nutzen. Wir stehen vor einem weiteren spannenden Jahr unserer Gemeinschaftsschule!

Historienspiel am Fasanenschlösschen

Geschrieben von Heiko Vogel

Historienspiel

 

 

 

Kurz vor Schuljahresende stand der letzte große Höhepunkt, die Präsentation der Ergebnisse unserer zweiten fächerverbindenden Woche im Historienspiel, auf dem Programm. Über 200 Schüler und Lehrer bereiteten eine Woche lang das Ereignis vor. Am 9. Juli 2008 war es dann soweit, von 17:30 bis 20:30 Uhr fand unser historischer Markt statt und ab 20:30 Uhr unser Historienspiel.


Der Markt bot auch in diesem Jahr neben bewährtem viele Neuigkeiten. Erstmals wurde z.B. eine Vielzahl in unterschiedlichen Techniken handgefertigten Kerzen angeboten. Auch ein Stand mit Kräuterölen  in dekorativen Flaschen war erstmalig auf unserem Markt zu sehen. Traditionelles, wie der frisch gefangene und geräucherte Fisch oder das selbstgebackene Kräuterbrot, war auch in diesem Jahr wieder der Renner.

Weiterlesen: Historienspiel am Fasanenschlösschen

Quiche mit Celine

Geschrieben von Heiko Vogel

QuicheCeline, eine französische Austausschülerin, hat endlich das Geheimnis verraten und uns eine echte Quiche lorraine gebacken. So kamen alle kleinen Französisch-Schüler endlich zur Gewissheit: So schmeckt es in Frankreich.

Anna-Sophie und Claudia: Die Quiche war sehr lecker und es hat uns viel Spaß gemacht, mit Celine zu reden.

Weiterlesen: Quiche mit Celine

International Event 2008 in England

Geschrieben von Heiko Vogel

TowerbridgeEine Woche waren 26 Schüler und Lehrer unserer Schule an einem internationalen Projekt in Southhampton beteiligt. Es ist schon das fünfte Mal, dass wir Gäste  der Wildern School waren und in Gastfamilien freundliche Aufnahme fanden.

Englische, spanische und deutsche Schüler setzen sich im Rahmen des Soapbox-Projektes mit dem Thema “ Shelter -  Schutz” auseinander. Wofür brauchen wir Schutz? Wie können wir  schützen? Eigene Gedanken wurden tänzerisch, schauspielerisch, bild-künstlerisch und musisch ausgedrückt und zu einem Film verarbeitet. Eine echte Herausforderung für alle Teilnehmer. Verständigungsprobleme gab es nicht, alle sprechen englisch. Anregungen für die  Workshops holten sich die Schüler  während des Ausflugs zur South Bank, einem Londoner kulturellen Zentrum.

Weiterlesen: International Event 2008 in England